Am Nikolaus-Tag fand im Arthur-Brettschneider-Park der erste Nikolauf des MAG unter dem Motto „Wir helfen helfen“ statt. Aufgrund der Corona-Schutzverordnung war es zwar leider nicht möglich, unsere Fünft- und SechstklässlerInnen in einem gemeinsamen Event laufen zu lassen, der Ansporn war dennoch riesig, möglichst viele Runden in den jeweils vorgegebenen 20 Minuten zu rennen. Und davon ließen sich unsere SchülerInnen auch von Matsch und Nieselregen nicht abhalten. Vorab hatten sich nämlich Sponsoren bereit erklärt, für jede gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag zugunsten unseres neu gegründeten Fördervereins zu spenden. Auch Spenden in Form von Festbeträgen, also unabhängig von der erlaufenen Rundenzahl, waren möglich.

Zur Stärkung gab es für jedes Kind im Anschluss an den Lauf Obst und einen Schoko-Nikolaus. Und die Stärkung war wohl verdient. Unsere SchülerInnen waren nämlich so eifrig unterwegs, dass durch die gelaufenen Runden eine Gesamt-Spendensumme von ca. 6.200 € zusammen gekommen ist. Was für eine tolle Leistung!!!

 

Ein Riesen-Dankeschön geht an alle SchülerInnen, die so eifrig ihre Runden gesammelt haben, sowie an deren Sponsoren für die finanzielle Unterstützung des Fördervereins.

Besonderen Dank auch an EDEKA Potrzebski und Globus Leipzig-Seehausen für die gespendeten Clementinen und Schoko-Nikoläuse sowie an alle HelferInnen, die uns Kälte unterstützt und die Kinder beim Rennen angefeuert haben.

 

Die Sportlehrer*innen des MAG

 

(Ein herzliches Dankeschön auch an die Sportkolleginnen, die den ganzen Nikolauf in der Kälte ausgeharrt haben und unserer Schulgemeinschaft dieses sportliche Ereignis überhaupt erst ermöglicht haben)

Nikolauf – Spendenlauf am MAG